21
Jul 20
von Dave!
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben. Gib den ersten Kommentar zu diesem Beitrag ab.
Weitere Beiträge
BPBL - bpong.at BPCA - Rück- und Ausblick
BPBL - Ausblick Runde 3
Team of Month Award - Juli
BPBL - Rückblick Runde 2

BPBL - Rückblick Runde 1

Die Runde 1 der neu gegründeten Beer Pong-Bundesliga ist Geschichte! Beide österreichischen Teams, das bpong.at PRO Team und der bpong.at BIERPONG Club Austria konnten ihre Erstrundenduelle gewinnen. Das "Fun" team konnte die einfache Auftaktauslosung sogar schamlos zu einem Shoot Out nutzen und alle Spiele gewinnen um sich souverän an die Tabellenspitze zu setzen. In Runde zwei warten mit dem 1. BPC Allgäu/Bodensee für die Pros, aber auch mit dem "B-Team" aus der Innerschwiiz machbare Aufgaben.
 
Vorweg muss gleich einmal ein großes Kompliment und vor allem ein herzlicher Dank an den BP Rieberg ausgesprochen werden! Runde 1 hielt schon mal viel mehr als versprochen und auch die ersten Skandälchen wurden von den Neo-Organisatoren der BPBL souverän gelöst ;-)! Eine tiptop Organisation mit rascher Umsetzung aller Ergebnisse und tollen Berichten! Danke und gerne weiter so!
 
Als nächstes möchten wir uns gleich mal auf die Statistik stürzen, weil es gerade so schön ist! Unter dem Artikel findet ihr ein paar Screenshots mit erfreulichen Zwischenständen. Zur Tabelle: Als Mitfavorit ins Rennen gestartet, tat sich unser Pro Team gegen die wohl auch von Experten unterschätzte PSG Mayence recht schwer und setzte sich mit dem knappestmöglichen Sieg (9:7) an die 5. Position. Doch nicht jeder (Mit-)Favorit startete besser, das BP Team Innerschwiiz findet sich nach einem überraschenden 8:8 Unentschieden gegen die Rieberger gar nur auf Rang 7! Weiter vorne als wohl erwartet findet sich der Mighty Ducks Pottsquad, nach einem überraschend (hohen) Sieg gegen den 1. BPC Allgäu/Bodensee, dem nächsten Gegner der PROS.
Scrollt man nun weiter rauf in der Tabelle kommen die zwei Top-Favoriten, NRW Most Wanted und 1. BPC Emmering. Noch vor dem "zweiten" bpong.at Team, das nach Runde 1 ganz oben steht!. Dass mit der BV Chance ein direkter Gegner im vermeintlichen Abstiegskampf gleich in der ersten Runde aufwartete und sich weit ungefährlicher präsentierte als erwartet, wurde bravorös ausgenutzt und in einen klaren 0:16 Auswärtssieg verwandelt. Mit einem unglaublichen Becherverältnis von +157! 
Bleiben wir beim Becherverhältnis: Ordnet man die offizielle BPBL Statistik nach diesem, finden sich gleich 7 bpong.at Spieler unter den besten 9. Von den insgesamt nur 9 Spielern, die ohne Satzverlust durch Runde 1 kamen, gehören 4 zum Team bpong.at BPCA. Grandios! Von diesen allgemeinen Statistiken nun zum Rückblick aus Sicht der beiden Captains:
 

Dave! - Captain bpong.at PROS:

"Im Vorfeld hätten sich hier wohl die meisten einen klaren Sieg für unser Team erwartet, was nach der Veröffentlichung der Aufstellung für viele nicht mehr der Fall war.
Trotzdem geht das pro Team als Favorit in diese Partie. In dieser Reihenfolge treten folgende Spieler zum Einzel und Doppel an: Rejs, Manu!, The Kraken, Score, TJ, Ella, Airball, Alina.
Gegenüber standen Rüdi, Steve Magic, Allen, El Tren, The Captain, La Bruja, SP und Marie. Ich als Captain, der in Runde 1 auf einen Einsatz verzichtete, sah hier besonders an den hinteren Positionen klare Vorteile fürs unser Team, was die Einzelergebnisse auch zeigen: Score gewinnt knapp mit 4:3 aber ansonsten steht auf der Scorecard 4:1, 4:1, 4:0, 4:0 für die Einzel E5-E8. Rejs konnte sich im E1 gegen Rüdi leider nicht durchsetzen (3:4). Manu! und TheKraken trugen Ihre Spiele alle hintereinander an einem Abend aus: trotz starker Leistung von Manu!, ging die Partie E2 leider mit 4:2 an Steve Magic (Anm.: Gewinner GSOBP Einzel), während TheKraken gegen Allen leider ein 4:0 einstecken musste. Im gemeinsamen Doppel hatten unsere Jungs mehrmals die Chance, den Deckel drauf zu machen, was leider missglückte und eine 3:1 Niederlage zur Folge hatte (D1). Während wir in den Doppeln D2 und D3 die Oberhand behielten (Rejs & Airball 3:1; TJ & Ella 3:2), gingen Score und Alina (Anm.: Ein Dab für Friedrich) als klare Favoriten ins 4er Doppel, welches aber überraschenderweise mit 1:3 an die PSG Mayence ging. Wer gut mitgezählt hat, kommt auf einen 9:7 Gesamtsieg für das bpong.at pro Team, was nach einer zwischenzeitlichen 8:1 Führung gar nicht mehr so rosig aussieht. Trotzdem Gratulation!"
 

MiG - Captain bpong.at BPCA:

"Ich warnte immerwieder vor der BV Chance, de facto die U20 des BP Rieberg, die im Cafe Chance ihre Heimat gefunden hat. Mein Gedanke daran, dass hier eine ganze Gruppe Jugendlicher mehrmals in der Woche gemeinsam zockt, lies die Alarmglocken schrillen. Wie sich heraus stellte, leider völlig umosnst. Auch wenn das eine oder andere Spiel doch unnötig knapp wurde, sah man den klaren Sieg, auch in der Höhe, vom ersten Spiel an kommen. 8 von 12 Spielen wurden ohne Satzverlust gewonnen, nur in D3 mussten wir über die volle Distanz gehen und insgesamt wurden nur 6 Sätze verloren. Die Zahlen in der Spalte "Becherverhältnis" in unserer Scorecard sprechen Bände: Ölian legte in 4 1v1 Sätzen ein +23 hin und im als Oewiwi13 mit Ököb in 3 Sätzen ein +19. Beim Gegner waren einige gute Ansätze und einiges an Potential zu erkennen, aber sicherlich auch viel Nerviosität, eine komplett neue Situation mit den ersten Onlinespielen und sichtlich mangelnder Fokus. Eine Steigerung von Spiel zu Spiel wird wohl gewiss sein, aber es bleibt zu befürchten, dass dies nicht der letzte Auftritt ohne Matchpunkt der BV Chance gewesen sein wird. Eines ist aber auch klar: Favoritensiege sind die schwersten und wer auch immer auf der anderen Seite des Tisches steht, man muss diese Dominanz über diese Dauer und in dieser Geschlossenheit erst einmal derart eindrucksvoll durchziehen können, wie es diesen 8 Pongern gelungen ist! Chapeu, herzliche Gratulation und ein riesiges DANKE!"
 
Da es in der BPBL Schlag auf Schlag geht, bleibt aber gar nicht lange Zeit um über Runde 1 nachzudenken, den Runde 2 lässt nicht lange auf sich warten, denn bereits am Mittwoch, 22.07., nach der Vorrunde des ONLINEPONG Summercups, eröffnet Manu! die Partie gegen den
1. BPC Allgäu/Bodensee mit seinem Einzel gegen babo! Ein Vorbericht zur 2. Runde folgt daher bereits in Kürze!
 
.
21
Jul 20
von Dave!
Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben. Gib den ersten Kommentar zu diesem Beitrag ab.
Weitere Beiträge
BPBL - bpong.at BPCA - Rück- und Ausblick
BPBL - Ausblick Runde 3
Team of Month Award - Juli
BPBL - Rückblick Runde 2

BPBL - Rückblick Runde 1

Die Runde 1 der neu gegründeten Beer Pong-Bundesliga ist Geschichte! Beide österreichischen Teams, das bpong.at PRO Team und der bpong.at BIERPONG Club Austria konnten ihre Erstrundenduelle gewinnen. Das "Fun" team konnte die einfache Auftaktauslosung sogar schamlos zu einem Shoot Out nutzen und alle Spiele gewinnen um sich souverän an die Tabellenspitze zu setzen. In Runde zwei warten mit dem 1. BPC Allgäu/Bodensee für die Pros, aber auch mit dem "B-Team" aus der Innerschwiiz machbare Aufgaben.
 
Vorweg muss gleich einmal ein großes Kompliment und vor allem ein herzlicher Dank an den BP Rieberg ausgesprochen werden! Runde 1 hielt schon mal viel mehr als versprochen und auch die ersten Skandälchen wurden von den Neo-Organisatoren der BPBL souverän gelöst ;-)! Eine tiptop Organisation mit rascher Umsetzung aller Ergebnisse und tollen Berichten! Danke und gerne weiter so!
 
Als nächstes möchten wir uns gleich mal auf die Statistik stürzen, weil es gerade so schön ist! Unter dem Artikel findet ihr ein paar Screenshots mit erfreulichen Zwischenständen. Zur Tabelle: Als Mitfavorit ins Rennen gestartet, tat sich unser Pro Team gegen die wohl auch von Experten unterschätzte PSG Mayence recht schwer und setzte sich mit dem knappestmöglichen Sieg (9:7) an die 5. Position. Doch nicht jeder (Mit-)Favorit startete besser, das BP Team Innerschwiiz findet sich nach einem überraschenden 8:8 Unentschieden gegen die Rieberger gar nur auf Rang 7! Weiter vorne als wohl erwartet findet sich der Mighty Ducks Pottsquad, nach einem überraschend (hohen) Sieg gegen den 1. BPC Allgäu/Bodensee, dem nächsten Gegner der PROS.
Scrollt man nun weiter rauf in der Tabelle kommen die zwei Top-Favoriten, NRW Most Wanted und 1. BPC Emmering. Noch vor dem "zweiten" bpong.at Team, das nach Runde 1 ganz oben steht!. Dass mit der BV Chance ein direkter Gegner im vermeintlichen Abstiegskampf gleich in der ersten Runde aufwartete und sich weit ungefährlicher präsentierte als erwartet, wurde bravorös ausgenutzt und in einen klaren 0:16 Auswärtssieg verwandelt. Mit einem unglaublichen Becherverältnis von +157! 
Bleiben wir beim Becherverhältnis: Ordnet man die offizielle BPBL Statistik nach diesem, finden sich gleich 7 bpong.at Spieler unter den besten 9. Von den insgesamt nur 9 Spielern, die ohne Satzverlust durch Runde 1 kamen, gehören 4 zum Team bpong.at BPCA. Grandios! Von diesen allgemeinen Statistiken nun zum Rückblick aus Sicht der beiden Captains:
 

Dave! - Captain bpong.at PROS:

"Im Vorfeld hätten sich hier wohl die meisten einen klaren Sieg für unser Team erwartet, was nach der Veröffentlichung der Aufstellung für viele nicht mehr der Fall war.
Trotzdem geht das pro Team als Favorit in diese Partie. In dieser Reihenfolge treten folgende Spieler zum Einzel und Doppel an: Rejs, Manu!, The Kraken, Score, TJ, Ella, Airball, Alina.
Gegenüber standen Rüdi, Steve Magic, Allen, El Tren, The Captain, La Bruja, SP und Marie. Ich als Captain, der in Runde 1 auf einen Einsatz verzichtete, sah hier besonders an den hinteren Positionen klare Vorteile fürs unser Team, was die Einzelergebnisse auch zeigen: Score gewinnt knapp mit 4:3 aber ansonsten steht auf der Scorecard 4:1, 4:1, 4:0, 4:0 für die Einzel E5-E8. Rejs konnte sich im E1 gegen Rüdi leider nicht durchsetzen (3:4). Manu! und TheKraken trugen Ihre Spiele alle hintereinander an einem Abend aus: trotz starker Leistung von Manu!, ging die Partie E2 leider mit 4:2 an Steve Magic (Anm.: Gewinner GSOBP Einzel), während TheKraken gegen Allen leider ein 4:0 einstecken musste. Im gemeinsamen Doppel hatten unsere Jungs mehrmals die Chance, den Deckel drauf zu machen, was leider missglückte und eine 3:1 Niederlage zur Folge hatte (D1). Während wir in den Doppeln D2 und D3 die Oberhand behielten (Rejs & Airball 3:1; TJ & Ella 3:2), gingen Score und Alina (Anm.: Ein Dab für Friedrich) als klare Favoriten ins 4er Doppel, welches aber überraschenderweise mit 1:3 an die PSG Mayence ging. Wer gut mitgezählt hat, kommt auf einen 9:7 Gesamtsieg für das bpong.at pro Team, was nach einer zwischenzeitlichen 8:1 Führung gar nicht mehr so rosig aussieht. Trotzdem Gratulation!"
 

MiG - Captain bpong.at BPCA:

"Ich warnte immerwieder vor der BV Chance, de facto die U20 des BP Rieberg, die im Cafe Chance ihre Heimat gefunden hat. Mein Gedanke daran, dass hier eine ganze Gruppe Jugendlicher mehrmals in der Woche gemeinsam zockt, lies die Alarmglocken schrillen. Wie sich heraus stellte, leider völlig umosnst. Auch wenn das eine oder andere Spiel doch unnötig knapp wurde, sah man den klaren Sieg, auch in der Höhe, vom ersten Spiel an kommen. 8 von 12 Spielen wurden ohne Satzverlust gewonnen, nur in D3 mussten wir über die volle Distanz gehen und insgesamt wurden nur 6 Sätze verloren. Die Zahlen in der Spalte "Becherverhältnis" in unserer Scorecard sprechen Bände: Ölian legte in 4 1v1 Sätzen ein +23 hin und im als Oewiwi13 mit Ököb in 3 Sätzen ein +19. Beim Gegner waren einige gute Ansätze und einiges an Potential zu erkennen, aber sicherlich auch viel Nerviosität, eine komplett neue Situation mit den ersten Onlinespielen und sichtlich mangelnder Fokus. Eine Steigerung von Spiel zu Spiel wird wohl gewiss sein, aber es bleibt zu befürchten, dass dies nicht der letzte Auftritt ohne Matchpunkt der BV Chance gewesen sein wird. Eines ist aber auch klar: Favoritensiege sind die schwersten und wer auch immer auf der anderen Seite des Tisches steht, man muss diese Dominanz über diese Dauer und in dieser Geschlossenheit erst einmal derart eindrucksvoll durchziehen können, wie es diesen 8 Pongern gelungen ist! Chapeu, herzliche Gratulation und ein riesiges DANKE!"
 
Da es in der BPBL Schlag auf Schlag geht, bleibt aber gar nicht lange Zeit um über Runde 1 nachzudenken, den Runde 2 lässt nicht lange auf sich warten, denn bereits am Mittwoch, 22.07., nach der Vorrunde des ONLINEPONG Summercups, eröffnet Manu! die Partie gegen den
1. BPC Allgäu/Bodensee mit seinem Einzel gegen babo! Ein Vorbericht zur 2. Runde folgt daher bereits in Kürze!
 
.